BP kauft Öl-Berichterstattung

Montag, Juni 14 2010 Geschrieben von: tom  
0 Trackbacks

Ein kleiner Artikel, der mir heute ins Auge gestochen ist: BP kauft momentan bei großen Suchanbietern wie Google einige Suchbegriffe auf.

An sich ist das nichts neues, schließlich verdient Google damit u.a. Ihr Geld. Jedoch kauft BP momentan gezielt Begriffe ein, die sich rund um die Öl-Katastrophe drehen.

Auch eine interessante Möglichkeit die Öffentlichkeitsarbeit und die Berichterstattungen etwas aufzupolieren. Gerade bei solch einem brisanten Thema ist es sicherlich nicht verkehrt, wenn die Welt erst einmal die BP-Sicht der Dinge liest. Schließlich werden die Google-Ergebnisse von der Masse nicht großartig durchsucht. Die meisten Klicks landen auf den ersten ein bis drei Ergebnisseiten.

Eine interessante Taktik, die BP da fährt. Sicherlich nicht die erste Firma die so etwas macht, um ihr Image aufzupolieren.

Vielleicht auch eine interessante Methode für die Politik oder sonstige "Machthaber", um die Öffentlichkeit noch etwas mehr zu manipulieren.

Der ganze Artikel ist bei Stern Online zu finden.

Drucken
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, Juni 13 2010
Sie können einen Trackback für diesen Artikel hinterlassen, indem Sie diesen Trackback Link verwenden
Keine Trackbacks