KiK straft arme Mitarbeiter
plus minus gleich

KiK straft arme Mitarbeiter

0 Trackbacks

Und wieder macht KiK einmal Schlagzeilen:

Dieses mal soll KiK nicht nur die Mitarbeiter seit Jahren ausspioniert haben, nein, diese wurden auch gezielt gekündigt, wenn Sie Schulden oder dergleichen hatten.

Warum das Ganze? Um ggf. sich dagegen zu schützen, dass derartige Mitarbeiter nicht so schnell in die Kasse greifen.

Aber vielleicht sind gerade solche Mitarbeiter eher loyal, da Ihnen der Job aufgrund der Schulden so wichtig ist?

Man fragt sich schon öfters mal, was in den Köpfen solcher Leute und dieser Machenschaften vor sich geht. Kann man nur hoffen, dass die Verantwortlichen entsprechend zur Verantwortung gezogen werden.

Etwas ausführlicher gibt es das Ganze bei der ARD hier.

E-Mail Drucken PDF
Sie können einen Trackback für diesen Artikel hinterlassen, indem Sie diesen Trackback Link verwenden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung


Interesse an dieser Werbefläche?
Werbebanner 120x600px

Schreiben Sie uns! webmaster@itwissen-blog.de