Kurios: Hacker erpresst Nacktbilder und Nacktvideos von Frauen
plus minus gleich

Kurios: Hacker erpresst Nacktbilder und Nacktvideos von Frauen

0 Trackbacks

In den USA passieren manchmal schon merkwürdige Dinge:

So hat sich ein Hacker als Hobby und Ziel gesetzt, teilweise minderjährige Mädchen und Frauen mit ihren eigenen Nacktbildern zu epressen, um noch mehr derartige Bilder oder gar Videos zu bekommen.

Neben diesem "Vergnügen" spähte er natürlich auch Zugangsdaten für finanzielle Zugriffe aus.

Insgesamt sind wohl 230 Fälle bekannt geworden, wo eine große Zahl eben leider auch minderjährig waren.

Wie das Ganze funktionierte? Einfach die Schadsoftware als getarnte Sounddatei in ein Peer-to-Peer Netzwerk gestellt und auf die Dinge gewartet die da so kommen würden. Eindeutig zu viele, würde man meinen. Auch die Tatsache, dass scheinbar jeder dieser Fälle entsprechendes "Material" auf dem PC hatte (auch die Minderjährigen), lässt an dem typisch Unschuldigem Klischée der USA zweifeln. Dabei ist doch gerade auch die USA ein Land schlechthin welches u.A. den Alkohol erst ab 21 erlaubt, Prostitution in vielen Fällen strafbar ist, etc. - da könnte man doch glatt meinen, dass es in den USA doch nicht viel anders ist als hier. Auch wenn das vielleicht offiziell gerne geleugnet wird.

Wer mehr zu diesem kuriosen Fall lesen möchte, sollte sich diesen Artikel von Spiegel Online durchlesen.

E-Mail Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Montag, Juni 28 2010
Sie können einen Trackback für diesen Artikel hinterlassen, indem Sie diesen Trackback Link verwenden

Kommentare 

 
0 #2 profile 2016-12-16 11:36 Zitieren
 
 
0 #1 princess89 2015-03-04 16:34
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung


Interesse an dieser Werbefläche?
Werbebanner 120x600px

Schreiben Sie uns! webmaster@itwissen-blog.de