Apples IPhone 4G in der Kritik
plus minus gleich

Apples IPhone 4G in der Kritik

0 Trackbacks

Nach der großen Welle rund um das IPhone 4G und wie vergriffen es doch sei, wie problematisch immer noch der Verkauf durch die "allseits böse Telekom" ist, aber wie trotzdem Menschenmassen sich fast darum prügeln das neue Smartphone zu besitzen - da kommt die doch immer lauter werdende Kritik gerade recht:

Apple soll teilweise in einigen Dingen etwas unsorgsamer geplant und gearbeitet haben. So schön die Neuerungen auch sind, so toll die Verbesserungen auch sind:

Ein "Allround-Talent" scheint das Iphone 4G nicht mehr zu sein!

So scheinen gerade die Linkshänder ein Problem mit ihrem geliebten Smartphone zu haben, denn durch die veränderte Handposition ist wohl der Empfang der Antenne im Iphone gestört und erzeugt massive Daten- und Empfangsverluste.

Aber das ist nicht die erste Kritik die immer lauter wird. Auch wirkliche "Neuerungen" bringt das Iphone nicht mit sich - es ist leichter, schneller, kleiner geworden - es ist nun möglich mehrere Dinge gleichzeitig zu tätigen, auch die Video-Telefonie ist nun integriert und die Akku-Dauer wurde verbessert - aber etwas Innovatives ist nicht mehr dazu gekommen.

Es scheint, als wollte man nur die Probleme der alten Version beseitigen und hat sich selbst ein wenig ins Fleisch geschnitten. Gerade das Links-Händer Problem ist eine Sache die mal nicht eben durch ein Software Update geregelt werden kann.

Mehr dazu in einem Artikel bei Spiegel Online.

Eventuell lohnt der Umstieg doch noch nicht auf die "neue Generation" des Iphones.

E-Mail Drucken PDF
Sie können einen Trackback für diesen Artikel hinterlassen, indem Sie diesen Trackback Link verwenden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung


Interesse an dieser Werbefläche?
Werbebanner 120x600px

Schreiben Sie uns! webmaster@itwissen-blog.de